Dienstag, 26. April 2016

"Feuerwehrmann Sam ist unser (Mini)Mann..."




Eigentlich ist Fasching nun schon eine ganze Weile her. Aber der kleine Feuerwehrmann der bei uns fast täglich durch die Gegend flitzt, lässt einen meinen, wir sind noch Mitten drin in der närrischen Zeit. Ja und da dieser Blog für mich persönlich auch so etwas wie mein Nähtagebuch ist und ich bislang einfach nicht dazu gekommen bin, möchte ich euch heute unbedingt noch unser Faschingskostüm 2016 zeigen. 




"Arlam, es kommt ein Notruf an. Feuerwehrmann Sam ist unser Mann...." (Trallalalalaaa)
Schon Monate vorher stand es für den Minimann fest, dass er zum Fasching als Feuerwehrmann Sam gehen möchte. Die Entscheidung war also dieses Mal kein Problem. Diesmal lag die Herausforderung viel mehr darin: Wie näht man eine Feuerwehruniform? Nach tagelanger (ja wirklich!!!) Suche in den Weiten des Internets, stand mein Plan endlich fest. 
Es folge ein Besuch im Stofflanden meines Vertrauens. Von einem solchen würde ich jedem nicht (näh-)verrückten Menschen in der Faschingszeit übrigens echt abraten: Lauter Nähwütige auf der Suche nach den knalligsten, glitzernsten, plüschigsten und Fusseln verbreitensten Stoffen... Ich war ausnahmsweise mal echt froh als ich nach etwas mehr als einer Stunde mit meinen Baumwoll- und Jeansstoffen, silbernen Knöpfen und ein paar Metern Reflektorband wieder raus war :)





So, nun aber genug mit dem Schwälgen in Erinnerungen an Stoffladenbesuche der besonderen Art - jetzt geht es ans Nähen: Bei der Wahl eines irgendwie geeigneten Schnittmusters bin ich mal wieder bei der lieben Rosi alias Schnabelina hängen geblieben. 
Für die Hose habe ich mich zum ersten mal an ihren Schnebelin(asH)ose Schnitt gewagt. Der Schnitt ist echt DER Wahnsinn!!!! Es ist alles so einfach und kleinschrittig erklärt, dass man auch als bislang nur Schlumper-Jersey-Hosen-Näher eine echte Jeans mit allem drum und dran nähen kann, die dann am Ende auch noch viel toller aussieht als im Laden gekauft. 
Für die Jacke habe ich wieder einmal das JaWePu Schnittmuster ausgedruckt - warum der Minimann auch so schnell wachsen muss :) Dieses habe ich dann am unteren Saum und an der Knopfleiste ein wenig verlängert sowie mit Schulterklappen und einem kleinen Stehkragen versehen. Und schon ist eine Jacke im Feuerwehruniformstil daraus geworden.





Als Accesoires gab es noch einen original Feurwehrmann Sam Helm aus dem Spielzeugladen, einen Gürtel den ich noch bei mir im Schrank gefunden und auf die passende Länge gekürzt hatte und ein super tolles Funkgerät. Bei letzterem handelt es sich übrigens um mein allererstes Mobiltelefon. Es trug den Namen Paul - benannt nach einem Jungen aus meiner damaligen Klassenstufe, der in etwa die selben Proportionen hatte - aber psst, er weiß bis heute nichts davon. ;) Schon komisch, dass man mit Telefonen damals wirklich nur telefoniern konnte obwohl sie Größe und Gewicht nach zu urteilen unendlich viele technische Rafinessen in sich zu verbergen schienen :)




Der Minimann war (und ist) überglücklich mit seinem Kostüm. Im Kindergarten ist er neben den ganzen Olafs und Elsas ganz schön herausgestochen damit. Motto war in diesem Jahr nämlich "Eiskönigin" - Upsala... Aber so ein Feuerwehrmann ist auch im Winterland von Vorteil: zum Beispiel bei Glätteunfällen oder einer Schneemannlavine oder einem Eisblitzeinschalg oder so...




Auf jeden Fall ist das Kostüm einfach perfekt für unseren kleinen Feuerwehrmann. Die Hose ist bei jeder Wäsche mit dabei, weil er sie auch im Alltag am liebsten täglich tragen würde. (Ja, die Hose war nicht von Anfang an so ausgeblichen an manchen Stellen:)) Und auch der Rest des Kostüms wird bei den zahlreichen Einsätzen zu Hause nahezu jeden Tag übergeworfen. 
Jetzt muss ich für den HerrnPapa, für mich und für ale unsere Gäste nur noch ein paar Ohrenschützer nähen. So ein Feuerwehreinsatz muss schließlich mit ordentlichem Sirenengeheule begleitet werden :) 

Alles Liebe,
Euer FräuleinMutti Rebekka

 


Alles Wichtige im Überblick:


Schnittmuster: Hose nach Schnabelin(asH)ose von Schnabelina und Jacke nach JaWePu von Schnabelina
Stoffe: aus dem örtlichen Stoffladen und aus der hauseigenen Restekiste
Verlinkt bei: HoT (#45), Creadienstag (#225), Kiddikram (April), Made4Boys (April), Schnabelina Designbeispiele, Für Söhne und Kerle, Kostüm Polonäse

Kommentare:

  1. Das glaube ich gern, dass er glücklich damit ist. Ist es doch ein tolles Kostüm und mit soviel Liebe entstanden.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Das Kostüm ist super, schade dass es nicht mit wächst.Schön ist das auch Handy Paul noch mal zum Einsatz gekommen ist. Das hat ja auch schon viele Einsätze hinter sich.

    AntwortenLöschen
  3. Super schönes Kostüm! Ich sitze auch gerade vor blauem und gelben Stoff für ein Feuerwehrmann Sam Kostüm :-) . Sag mal: schliesst deine Jacke nur durch Klettband? Oben und unten? Geniale Idee. Ich habe allerdings Sommer Sweat gekauft....und wollte eigentlich ein Shirt nähen.....mir es ein bisschen einfacher machen ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    vielleicht habe ich ja Glück, hast du die Jacke aus Jersey genäht oder "richtigem" Baumwollstoff/ Webware?
    Hier ist nämlich auch so ein kleiner Feuerwehrfreak unterwegs.

    AntwortenLöschen
  5. Oh wow! Das sieht so unglaublich toll aus! Ist das zufällig Größe 110? Dann würde ich es dir nämlich abkaufen hihi. Ich hader noch so mit mir... Mein Sohn möchte dieses Jahr auch Sam werden, aber ich habe keine Zeit mehr zum Nähen. Versuche schon ihn zu etwas anderem zu überreden aber er mag nicht -_- hast du wirklich super schön genäht!

    AntwortenLöschen

Danke, dass ihr mir das Gefühl gebt hier keine Selbstgespräche zu führen :)