Mittwoch, 16. April 2014

Plotter Tutorial #3: Wie bügele ich ein Plottermotiv auf?



Heute kommt der dritte und letzte Teil meiner Plotter-Tutorial-Reihe. Inzwischen habt ihr - wie hier gezeigt - ein Motiv entworfen und es - wie hier beschrieben - bereits geplottet. In diesem dritten Teil möchte ich euch zeigen, wie ihr euer Motiv auf ein Kleidungsstück aufbügelt. So lassen sich übrigens langweile Kaufshirt's in absolute Hingucker verwandeln :) Also, los geht's:


 
Als Untergrund zum Bügeln benötigt ihr eine glatte, feste und hitzebeständige Fläche. Ich bügele immer auf der Waschmaschine oder auf unserem Ceranfeld. Handtuch unterlegen natürlich nicht vergessen :) Das Bügelbrett eignet sich meiner Meinung nach in diesem Fall nicht besonders, da man mit sehr viel Druck arbeiten muss. Und da drücken sich bei uns immer die Gitterlinien vom Brett durch, falls es nicht vorher ganz zusammen kracht ;)
Stöpselt nun euer Bügeleisen ein und stellt es auf die richtige Temperatur. Es sollte nicht zu kalt sein, da das Motiv sonst nicht haftet, aber auch nicht zu heiß, da sich sonst die Trägerfolie mitsamt dem Motiv zusammen kräuselt. Auf unserem Bügeleisen ist die Temperatur zwischen zwei und drei Punkten (Baumwolle) ideal. Wenn nicht testest das Ganze vorher einmal mit ein paar Folienschnipseln auf einem Stoffrest.



Nachdem ihr die einzelnen Teilflächen eures Motives entgittert habt, schneidet ihr sie gegebenenfalls noch mit der Schere auseinander, damit ihr sie nachher entsprechend positionieren könnt.
Dann legt ihr euer Kleidungs- oder Stoffstück (wenn nötig vorher bügeln:)) vor euch hin und platziert euer Folienstück mit der Grundform darauf. Die klebrige Seite zeigt dabei nach unten und die glatte Seite (die Trägerfolie) nach oben.


Legt nun Backpapier über euer auf dem Stoff platziertes Motiv und bügelt mit ordentlich(!!!) Druck etwa 15 bis 20 Sekunden darüber. Dabei solltet ihr euer Bügeleisen nicht zu stark bewegen, da sonst das Motiv verrutschen könnte - nur gerade so viel Bewegung, dass nichts anbrennt :)

Um zu testen ob euer Motiv hält, könnt ihr ganz vorsichtig eine Ecke der Trägerfolie heben. Löst sich das Motiv wieder müsst ihr noch einmal drüber gehen. Haftet das Motiv am Stoff habt ihr alles Richtig gemacht. Lasst es etwas abkühlen und entfernt die Trägerfolie dann komplett.
 



Nun legt ihr der Reihe nach auch die anderen Motivteile auf euer Kleidungsstück und bügelt sie ebenfalls fest. Achtet dabei unbedingt darauf, dass die Teile, bei denen ihr bereits die Trägerfolie entfernt habt immer mit Backpapier bedeckt sind!!! Denn anders als bei Flockfolie, darf man über Flexfolie nicht direkt drüber bügeln, da sie sonst zusammen schrumpelt. 


Schritt für Schritt nimmt euer Motiv immer mehr Form an.
Wenn ich dann alle Motivteile aufgebügelt habe, lege ich das Backpapier erneut auf und bügele abschließend noch einmal kräftig über das komplette Motiv. Wenn ihr am Ende mit den Fingern über euer Motiv fahrt, solltet ihr keine starken Kanten mehr spüren dürfen. Die Folie sollte richtig mit dem Stoff verschmolzen sein.


Ganz zum Schluss drehe ich das Kleidungsstück noch einmal auf links und bügele zur Sicherheit noch einmal für ein paar Sekunden drüber.

Mit etwas Übung habt ihr so ganz schnell ein individuell gepimptes Kleidungsstück.

Meine Langzeitstudien zur Haltbarkeit der Motive auf Kleidungstücken laufen übrigens noch. Aber bis jetzt bin ich sehr zufrieden. Wenn man es richtig aufbügelt überlebt ein Plottermotiv sogar die 60 Grad Wäsche. Und sollte sich doch mal eine Ecke lösen, lege ich einfach Backpapier drüber und bügele es noch mal ordentlich fest.

Weitere Inspiration, Anregungen und wertvolle Tipps findet ihr bei Plottspot und auch bei der Plotterliebe.

Dann viel Spaß beim Bügeln ;)
Euer FräuleinMutti Rebekka


Kommentare:

  1. Sehr schön, vielen lieben Dank.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für Deine Tutorials! Für Anfänger extrem hilfreich!! Und danke auch für Deinen Tip, während dem Schneiden nebenher am PC nichts zu machen. Ich werd das dann demnächst ausprobieren!
    Alles Liebe, Carmen

    AntwortenLöschen
  3. 1000 Küsse für diese tolle Tutorialserie !!!!!!!!!!

    Du hast mir alle Fragen beantwortet und mir große Lust aufs plottern gemacht.
    Ich danke dir.
    Ganz lieben Gruß
    Ping- Pong

    AntwortenLöschen
  4. Vielen, vielen, vielen Dank für Deine super Tutorials!!! Ach, habe ich schon "Danke" gesagt? Danke! Ich bin so happy mit meinem Plotti und ohne Deine tollen Beschreibungen hätten erste Erfolge viel länger auf sich warten lassen. Nun sitze ich hier mit meinem ersten geplotteten Flockmotiv und bin einfach nur glücklich. Und ein bisschen größenwahnsinnig :-) Ich mag noch mehr! Allerliebste Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  5. DANKE DANKE DANKE!!! Super einfach und verständliches Tutorial in 3 guten Häppchen!
    Bitte mach weiter so mit deinen Tutorials! Da macht das Plotten doch gleich noch viel mehr Spaß!
    Liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Rebekka!
    Dank Sabine von contadinasway.blogspot.de bin ich auf Deinen Blog gestoßen!
    Deine Plotter-Anleitung find ich total super! Ich spiel ja schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken mir einen zu kaufen!
    Gestern hab ich's getan! Dank Dir! Und ich freu mich schon so !
    Nochmals lieben Dank für Deine Mühe ♥♥♥

    Beste Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Heyhey,

    cooler Blog.....cooler Artikel! So konnte ich gleich mein neues Bügeleisen von http://www.siemens-home.de/produktsuche/b%C3%BCgeln.html perfekt einweihen! ;)

    AntwortenLöschen
  8. Hallihallo!

    Ich wollte mich nur mal eben für dein tolles Plotter-Tutorial bedanken!
    Die bisher beste Anleitung, die ich gefunden habe. Dank dieser habe ich eben mein erstes Bild geplottet :)

    LG Simone

    AntwortenLöschen
  9. Danke für die Anleitungen! Für einen Neuling ist das genau das richtige!
    Lg Mel von ninonos.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  10. Genau die richtige Beschreibung-nun ist es klar. Vielen Dank dafür!!

    AntwortenLöschen
  11. Hallo und danke für die tollen Tutorials zum Thema Plotten,
    danke für die Mühe und die genaue Anleitung,
    lieben Gruß Fia

    AntwortenLöschen

Danke, dass ihr mir das Gefühl gebt hier keine Selbstgespräche zu führen :)